Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Häufig gestellte Fragen zum Pflegepraktikum
Sie sind hier: Startseite / Praktikum im Pflegedienst / Häufig gestellte Fragen zum Pflegepraktikum

Häufig gestellte Fragen zum Pflegepraktikum

Wie kann ich mich bewerben?

Bitte schicken Sie Ihre schriftliche Bewerbung ausschließlich an Monika Feuser (die Bewerbung per E-Mail wird empfohlen):

E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Oder per Post an:
Uniklinik Köln
Geschäftsbereich 4
Personal und Organisation
Monika Feuser
50924 Köln

Wann kann ich mich um einen Praktikumsplatz bewerben?

Der ideale Bewerbungszeitraum liegt zwischen sechs Monaten (bitte bewerben Sie sich keinesfalls früher) und acht Wochen vor Praktikumsbeginn. Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungen außerhalb dieses Zeitraums nicht berücksichtigen können.

Welche Bewerbungsunterlagen werden benötigt?

Wir benötigen ein Bewerbungsanschreiben (inklusive genauem Einsatzzeitraum, gewünschtem Einsatzort und Motivation), Ihren Lebenslauf mit Lichtbild (freiwillig), das letzte Zeugnis sowie eine Kopie Ihres Impfpasses.

Wer sind meine Ansprechpartner?

Nähere Informationen über ein Praktikum erhalten Sie von:

Allgemeinpflege
Judith Kamper
Assistentin der Pflegedienstleitung
E-Mail:

Intensivpflege und Zentrale Notaufnahme
Werner Barbara
Pflegedienstleitung
Telefon: +49 221 478-32489
Telefax: +49 221 478-88982
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

OP/ Anästhesie
Jürgen Egenter
Assistent
Telefon: +49 221 478-6291
Telefax: +49 221 478-88755
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Benötige ich bestimmte Impfungen für ein Pflegepraktikum?

Um ein Praktikum im Pflegedienst absolvieren zu können, ist ein Hepatitis-B-Impfschutz zwingend erforderlich. Sollten Sie im Bereich der Kinderkrankenpflege eingesetzt sein, so sind weitere Impfungen notwendig.

Was sind meine Aufgaben?

Die Aufgaben hängen von der Dauer und dem Einsatzort des Praktikums ab. Es gibt Aufgaben, die nur unter Aufsicht einer examinierten Pflegekraft durchgeführt werden dürfen und Aufgaben, die für Praktikanten, aufgrund fehlender Qualifizierung, nicht geeignet sind. Im Allgemeinen gehören folgende Tätigkeiten zu Ihren Aufgaben (Die Bezugsperson kann im Rahmen der Auswahlverantwortung entscheiden, welche Aufgaben dem Praktikanten übertragen werden):

  • Kennenlernen der Krankenhaushygiene (Hygienische Händedesinfektion, Flächendesinfektion, Maßnahmen bei infektiösen Patienten)
  • Unterstützung bei der Lagerung und Mobilisation der Patienten
  • Unterstützung bei der Körperpflege
  • Hilfestellung bei der Ernährung
  • Erlernen der korrekten Krankenbeobachtung (Vitalzeichen messen, Beobachtung der Haut, Ermitteln von Körpergröße und Körpergewicht)
  • Dokumentation der Vitalzeichen
  • Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen (z. B. mit dem Patienten Service)
  • Assistenz bei Diagnostik und Therapie (Mithilfe bei der Blutabnahme, Begleiten der Patienten zu Untersuchungen)

Wie sind die Arbeitszeiten?

von bis
Frühdienst 06.30 Uhr 14.42 Uhr
später Frühdienst 07.30 Uhr 15.42 Uhr
Spätdienst 13.18 Uhr 21.30 Uhr
früher Spätdienst 12.18 Uhr 20.30 Uhr
Nachtdienst 21.00 Uhr 07.00 Uhr

Als Praktikant werden Sie ausschließlich im Tagdienst eingesetzt. Sollten Sie am Wochenende arbeiten müssen, so haben Sie unter der Woche Ausgleichsfrei. Ihren genauen Dienstplan erfragen Sie bitte spätestens zwei Wochen vor Praktikumsbeginn bei der zuständigen Teamleitung.

Gibt es ein Mindestalter?

Um ein Praktikum an der Uniklinik Köln absolvieren zu können, sollten Sie mindestens 16 Jahre alt sein. In einzelnen Bereichen, wie z. B. im Bereich der Kinderkrankenpflege, sollten Sie jedoch mindestens 18 Jahre alt sein.

Erhalte ich von Ihnen Dienstkleidung?

Ja. Sie erhalten am ersten Tag von Ihrer Teamleitung eine Gastkarte. Mit dieser wird Ihnen an den Kleiderautomaten Dienstkleidung zur Verfügung gestellt.

Muss ich die Schuhe selbst mitbringen und wie müssen die Schuhe aussehen?

Ja. Die Schuhe müssen Sie selbst mitbringen. Für die Arbeit auf der Station benötigen Sie feste, abwaschbare und geschlossene Schuhe. Bitte tragen Sie keine Stoffturnschuhe!

Kann ich im Praktikum künstliche Fingernägel tragen?

Nein. Bitte tragen Sie weder Nagellack noch künstliche Fingernägel. Diese Hygienerichtlinie müssen Sie sowohl zum Selbstschutz als auch zum Schutz der Patienten einhalten.

Kann ich in der Uniklinik Köln eine Ausbildung machen?

Ja. Die Uniklinik Köln bietet unterschiedliche Ausbildungsberufe an.
Weitere Infos: http://pflege.uk-koeln.de/ausbildung

Können Sie mir eine Bestätigung ausstellen, dass ich eine Praktikumszusage habe?

Ja. Die Bestätigung über eine Praktikumszusage erhalten Sie von den Ansprechpartnern der Allgemein-, Intensiv- und OP/Anästhesie-Pflege (siehe auch: Wer sind meine Ansprechpartner?).

Wie lange darf ein Praktikum dauern, wie lange mindestens?

In der Regel wird ein Praktikumszeitraum von mindestens 30 Tagen empfohlen. Sollten Sie im Rahmen der Schulausbildung ein Praktikum, das nur zwei oder drei Wochen dauert, bei uns absolvieren wollen, so versuchen wir auch das möglich zu machen. Hierbei ist aber zu beachten, dass in einzelnen Bereichen wie z. B. im Bereich der Kinderkrankenpflege der Einsatzzeitraum mindestens 30 Tage betragen muss.

Wenn man während des Praktikums, z. B. wegen Krankheit fehlt, muss dann nachgearbeitet werden?

Nein. Bei Krankheit kontaktieren Sie bitte frühzeitig die Station, auf welcher Sie eingesetzt sind. Sollten Sie bei uns ein Pflegepraktikum im Rahmen des Medizinstudiums absolvieren, so darf dieses nicht unterbrochen werden. Sollten Sie dennoch einmal krank werden, so geben Sie bitte eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bei der Assistentin der Pflegedienstleitung Larissa Felten ab. Sollten Sie sich unsicher sein, ob Ihr Pflegepraktikum bei einer entschuldigten Unterbrechung anerkannt wird, wenden Sie sich bitte an Ihre Hochschule.

Bekomme ich für das Praktikum eine Vergütung?

Nein. Das Praktikum im Pflegedienst ist unentgeltlich.

Bekomme ich im Anschluss an das Praktikum eine Bescheinigung?

Ja. Auf Wunsch erhalten Sie die Bescheinigung persönlich oder per Post von Ihren Ansprechpartnern der Allgemein-, Intensiv- und OP/Anästhesie-Pflege (siehe auch: Wer ist mein Ansprechpartner?).